Events Langlauf-Regionen News

Galtür Nordic Night Race – das Langlauf-Sprint-Spektakel

Galtür Nordic Night Race - das Langlauf-Sprint-Spektakel - news, langlauf-regionen, events

Hobbylangläufer und internationale Profis trafen am 27. März 2019, beim 2. Galtür Nordic Night Race, aufeinander. Bei Flutlicht nahmen 160 Athleten an dem abendlichen Langlauf-Sprint-Spektakel teil. Der herausfordernde Rundkurs führte dabei direkt durch das Ortszentrum von Galtür. Die diesjährigen Sieger: Renaud Jay aus Frankreich bei den Herren und Vorjahressiegerin Lisa Unterweger aus Österreich bei den Damen. Für den 2. April 2020 ist bereits das 3. Galtür Nordic Night Race fixiert.

Race-action in Galtür

Beim 2. Galtür Nordic Night Race lieferten sich Hobbylangläufer ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Top-Athleten wie Laura Dahlmeier (D), Elisabeth Schicho (D), James Clugnet (GB), Renaud Jay (F), Michael Hellweger (I), Luis Stadlober (A) sowie die zwei Vorjahressieger Lisa Unterweger (A) und Paal Troean Aune (N). Gekämpft wurde am 27. März in den Kategorien Herren und Damen um ein Gesamtpreisgeld von 7.900 Euro. Spannung für die Zuschauer inklusive. Das Reglement: Nach einer 500 Meter Qualifikationsrunde in freier Technik ging es für die jeweils 16 Schnellsten im K.o.-Prinzip in die Finalläufe. Diese wurden über jeweils zwei Runden (insgesamt 1.000 Meter) durch den Ortskern ausgetragen. Die Finalisten starteten dabei in vier Vierer-Gruppen, aus denen die jeweils zwei Schnellsten in die nächste Runde aufstiegen.

Damen Podium - Galtür Nordic Night Race

Bei den Herren entschied Renaud Jay das Rennen für sich und verwies Paal Troean Aune und James Clugnet auf die Plätze zwei und drei. Bei den Damen konnte Lisa Unterweger den Titel verteidigen. Platz 2 sicherte sich Coletta Rydzek und Platz 3 Alice Canclini.

Herren Siegespodest - Galtür Nordic Night Race

Kleine Nachwuchstalente ganz groß

Bei den Kinderrennen in den Klassen U9, U12 und U16 bewiesen die 50 angetretenen Nachwuchslangläufer, dass mit ihnen in den kommenden Jahren definitiv zu rechnen ist. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren absolvierten in ihren Klassen zunächst eine Qualifikationsrunde, bevor es in die Finalläufe ging. In der Klasse U9 gewann Tim Walser aus Ischgl. Bei den unter 12-Jährigen entschied Maximilian Glos aus St. Anton am Arlberg den Bewerb für sich. Und in der Klasse U16 sprintete Jonas Holzknecht vom Nordic Team Niederthai an die Spitze. Egal ob langsam oder schnell – bei der Kinder-Siegerehrung wurden alle Teilnehmer mit einem Preis belohnt.

der Langlauf-Nachwuchs in Galtür

Fotos: © TVB Paznaun – Ischgl

Mehr Infos zum Event Zur Langlaufregion Paznaun –  Ischgl/Galtür