Skitouren in Zell am See - Kaprun

Tourenski: Wintersport abseits der Piste in Zell am See - Kaprun

Skitourengeher erwartet in der Region Zell am See - Kaprun ein ganz besonderes Angebot. Der Ronachkopf in Thumersbach wurde den Tourenski-Begeisterten komplett als Skitourenberg zur Verfügung gestellt. Eine 2,5 km lange präparierte Aufstiegspur führt mit einem Höhenunterschied von 550 m auf den Ronachkopf, die speziell Einsteigern ein sicheres Tourenvergnügen bietet. Aber durch die verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten kommen auch versierte Tourengeher auf ihre Kosten. Ein weiteres Highlight ist das Kitzsteinhorn. Zahlreiche Touren führen über den Gletscher und sind fast ganzjährlich zu besteigen. Auf der Sonnenseite des Talkessels warten die Pinzgauer Grasberge mit ihren 2000ern um erklommen zu werden und all jene, die das hochalpine Gelände bevorzugen, finden ihr Eldorado in den Hohen Tauern. Zahlreiche markierte Skitouren sowie Touren im freien Gelände führen zu den schönsten Orten des Pinzgaus.

Highlights der Tourenski Region

  • Skitourenberg Ronachkopf
  • Skitour Tristkogel
  • Skitour "Eisbrecher" am Kitzsteinhorn

Ronachkopf (1.326 m)

Im ehemaligen Skigebiet Thumersbach können Skitourengeher entlang einer Skiroute zum Ronachkopf aufsteigen. Bei entsprechender Schneelage steht auch eine gemütliche Variante durch den Wald zur Verfügung. An der stets geöffnten Enzianhütte ist der Einkehrschwung quasi Pflicht. Danach geht es über die Piste, die je nach Bedarf präpariert wird, talwärts.

  • Ausgangspunkt: Parkplatz im Thumersbach Tal (ca. 850 m)
  • Höhenunterschied: 475 Höhenmeter
  • Gehzeit: 1 Stunde
  • Schwierigkeit: leicht

Kitzsteinhorn - "Schneekönigin" (2.450 m)

Im Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn stehen zwei Skitouren zur Verfügung. Entlang der Piste führt die "Schneekönigin" vom Langwiedboden (per Seilbahn zu erreichen) bis zum Alpincenter. Nach der Einkehr geht es über die Piste oder im Gelände zurück zum Ausgangspunkt.

  • Ausgangspunkt: Langwiedboden (1.976 m)
  • Ziel: Alpincenter (2.450 m)
  • Höhenunterschied: 476 Höhenmeter
  • Gehzeit: 1 Stunde
  • Schwierigkeit: leicht

Kitzsteinhorn - "Eisbrecher" (2.875 m)

Die etwas anspruchsvollere Variante am Kitzsteinhorn trägt den Namen "Eisbrecher". Diese endet an der Bergstation des Maurerliftes. Die Abfahrt kann auch hier über die Piste oder im Gelände erfolgen. Oftmals sind die beiden Touren am Kitzsteinhorn bereits im Oktober geöffnet.

  • Ausgangspunkt: Langwiedboden (1.976 m)
  • Ziel: Bergstation Maurerlift (2.875 m)
  • Höhenunterschied: 899 Höhenmeter
  • Gehzeit: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht

Tristkogel (2.642 m)

Vom Langwiedboden (per Seilbahn erreichbar) führt die Skitour im freien Gelände zum Gipfel. Die letzten Meter zur aussichtsreichen Spitze sind zu Fuß zu absolvieren. Bei Pulverschnee sind die Hänge ein wahrer Genuss. Einmal wöchentlich wird der Tristkogel als geführte Skitour angeboten.

  • Ausgangspunkt: Langwiedboden (1.976 m)
  • Höhenunterschied: 700 Höhenmeter
  • Gehzeit: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: mittel

Schönwieskopf (1.994 m)

Leicht ansteigend geht es zunächst über Wiesenflächen zu einem Bauernhaus. Kurz danach folgt man dem Sommerweg durch den Wald. Auf einer Seehöhe von 1.400 Metern erreicht man eine Forststraße, die leicht bergab zu einer Almhütte führt. Danach über schöne freie Hänge, in nahezu gerader Linie zum Gipfel.

  • Ausgangspunkt: Talschluss Thumersbach Tal (ca. 1.030 m)
  • Höhenunterschied: 1.000 Höhenmeter
  • Gehzeit: 3 Stunden
  • Schwierigkeit: mittel

1 Cross Country Ski Holidays Unterkunft - Zell am See - Kaprun

Hotel Sonnblick

Hotel Sonnblick  Österreich / Salzburger Land / Kaprun

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.